Interessante Fakten über die großartige Samenzelle - SellmerDiers
0
Warenkorb 0 Artikel | 0,00
Victoria Sanchez

Sprechen wir über humane Spermien. In diesem Blogbeitrag möchte ich meine Liebe zur Samenzelle mit Ihnen teilen, indem ich einige interessante Fakten über sie erzählen werde. Wer weiß, vielleicht werden Sie nach dem Lesen diesen Beitrags Samenzellen genauso sehr lieben, wie ich es tue. Einer der Gründe, weshalb ich so von diesen Zellen fasziniert bin, ist, dass sie von einem biologischen Blickwinkel sehr speziell sind und sich sehr von den anderen Zellen im Körper unterscheiden.

  • Zum Beispiel ist das genetische Material mit Protaminen ausgestattet statt mit Histonen. Normalerweise ist das DNA in der Zellkerne von Proteinen umgeben, die sich Histonen nennen, und zusammen gestalten die Histonen das, was man Chromatin nennt. In Samenzellen werden die Histonen unter der Spermatogenese (Reifung der Samenzellen) jedoch mit Protaminen erstattet, die eine andere Form von Proteinen darstellen. Diese machen es für die Samenzelle möglich das DNA besonders kompakt zu “lagern”, welches gleichzeitig die DNA der Samenzellen stabilisiert. Denken Sie daran, dass die Samenzellen nicht nur ein wichtiges Stück Gepäck haben, was transportiert werden muss, sondern auch sehr weite Abstände hinterlegen müssen, um das Paket zu liefern.
  • Die Anatomie der Spermien unterscheidet sich auch stark von der typischen Zellenstruktur, die Sie vielleicht kennen: Eine Zellmembran, welches Cytoplasma, alle Organe und den Zellkern umringt. Bei der Samenzelle können drei Hauptteile identifiziert werden: Der Kopf, der mittlere Teil und der Schwanz. Der Kopf ist mit einem Vesikel („Tüte” mit Flüssigkeit) in dem vordersten Gebiet aufgeteilt, welches sich Akrosom nennt. Das Akrosom enthält Enzyme, die damit behilflich sind, die Schale des Eis zu zerlegen, damit das Ei befruchtet werden kann. Die Freigabe der Enzyme im Akrosom nennt sich Akrosomreaktion. Darüber hinaus besteht der Kopf fast nur aus genetischem Material (DNA), wie vorhin beschrieben.
  • Der mittlere Teil beinhaltet die Mitochondrien. Mitochondrien sind als Kraftzentrum von Zellen bekannt, weil sie für die Produktion von ATP (Adenosintriphosphat) verantwortlich sind, welches die chemische Energie kreiert. Weil natürlich brauchen Samenzellen viel Energie. Daher spielen diese Organellen eine wichtige Rolle in jeder Spermienaktivität, die Energie braucht, wie bei der Motilität, der Akrosomreaktion und der Befruchtung.
  • Ein anderer Unterschied ist, dass Spermatozoon, im Gegensatz zu anderen Zellen, Zytoplasma (flüssiger Bestandteil im Inneren der Zelle) fehlt. Diese wird unter der Spermatogenese (Reifung der Samenzelle) entfernt. Die Samenzellen müssen, wie erwähnt, dazu imstande sein das zu tragen, was zwingend notwendig ist für das Ziel, aber nicht mehr als das, um die Schwimmfähigkeit (Motilität) zu optimieren. Deshalb ist es nicht zweckmäßig Zytoplasma zu schleppen, und deswegen ist das DNA auch so eng wie möglich gepackt. Eigentlich sind Samenzellen bedeutend klein. Der Kopf ist ca. 5μm lang und ca. 3μm breit. Zum Vergleich hat die Oozyte (Eizelle) einen Diameter von ca. 130 μm. Diese zwei Zellen, die männliche und weibliche Gamete (Geschlechtszelle), sind jeweils die kleinste und die größte Zelle im Körper. Ich finde, dass dies auch sehr interessant ist!
  • Zurück zu den Samenzellen. Ein anderer Grund, weshalb ich niemals aufhöre verblüfft zu werden, wenn ich mir die Samenzellen unterm Mikroskop anschaue, ist, dass die Samenzellen das Leben ausmachen. Sie repräsentieren die Hälfte eines menschlichen Potentials. Sehen Sie, Samenzellen sind Haploide, weil sie ein Gamet sind, welches bedeutet, dass Sie die Hälfte des genetischen Materials tragen, welches dafür notwendig ist, einen Menschen zu schaffen. Die andere Hälfte wird natürlich von der Oozyte getragen. Die anderen Zellen im Organismus sind Diploide und tragen das vollständige genetische Material mit 46 Chromosomen. Die Samenzellen beinhalten also die eine Hälfte (23 Chromosomen), die zusammen mit den 23 von der Oozyte zwei Sätze von jeweils 23, und damit insgesamt 46 ergibt. Von diesen 23 Paaren sind 22 Chromosomenpaare als Autosome bekannt und das letzte Paar ist das Geschlechtschromosom. Die Geschlechtschromosomen bestimmen, ob das Kind entweder XX oder XY ist. Weil die weiblichen Zellen XX sind, wird die Oozyte immer ein X als Geschlechtschromosom haben (die Oozyte bekommt eine Kopie von dem einen Geschlechtschromosom). Und weil die männlichen Zellen XY sind, trägt die Samenzelle entweder ein X-Geschlechtschromosom oder ein Y-Geschlechtschromosom. Das ist auch der Grund, weshalb die Samenzelle das Geschlecht des Kindes bestimmt.

Dies sind bloß einige der interessanten Fakten, die es über Samenzellen gibt, und ich hoffe Sie haben neue Einsichten bekommen indem Sie darüber gelesen haben. Sie können jederzeit unten einen Kommentar schreiben oder Ihre Gedanken zum Thema mit uns teilen. Sollten Sie Fragen haben oder Lust haben mehr zu erfahren, sind Sie herzlich willkommen Fragen zu stellen.

Victoria Sanchez (Dr. rer. Nat.) ist eine leidenschaftliche Biologin, die in Maracaibo, Venezuela, geboren und aufgewachsen ist. Hier begann sie ihre Karriere innerhalb ”Assisted Reproductive Technologies (ART)” mit der Spezialisierung in klinischer Andrologie. Im Jahr 2010 war sie eine von nur drei Fachleuten, die aus ihrem Heimatland ein Stipendium von German Service of Academic Exchange (DAAD) erhalten haben, um zu forschen und eine Doktorarbeit zu verfassen. Sie hat seitdem in Deutschland gelebt und hat den Titel Doktor mit ”magna cum laude.” erhalten. Sie hat danach ihre Forschung innerhalb der Felder Spermienbiologie, Spermien-DNA-Analyse und Raman Mikrospektroskopie fortgefahren. Im Laufe der Zeit hat sie auch die Rolle als Junior-Stellvertreterin in der besonderen Interessengruppe für Andrologie von ESHRE (European Society of Human Reproduction and Embryology) an sich genommen. Zuletzt hat Victoria innerhalb der Lasertechnologie-Industrie gearbeitet, die in IVF-Labors (in vitro fertilisation) verwendet wurde. Ihre Spezialität war die Biopsie und sie ist um die ganze Welt gereist, um Embryologen von dieser Technologie zu erzählen und ihnen beizubringen, wie sie eingesetzt werden soll. Sie können Victoria auf den sozialen Medien folgen @drvictoriasanchez und mehr auf der Homepage www.drvictoriasanchez.com erfahren.

Schreiben Sie einen Kommentar
  Help

TOP
Spendername suchen... Quit search